Exil und Diaspora. Begrifflichkeit und Deutungen in der by Jörn Kiefer

  • admin
  • April 2, 2017
  • Religion
  • Comments Off on Exil und Diaspora. Begrifflichkeit und Deutungen in der by Jörn Kiefer

By Jörn Kiefer

Show description

Read Online or Download Exil und Diaspora. Begrifflichkeit und Deutungen in der Hebräischen Bibel und im antiken Judentum PDF

Best religion books

The Sacred Canopy: Elements of a Sociological Theory of Religion

This significant contribution to the sociology of faith offers an research that clarifies the usually ironic interplay among faith and society.   Berger is famous for his concise and lucid kind.

The Daēva Cult in the Gāthās: An Ideological Archaeology of Zoroastrianism (Iranian Studies)

Addressing the query of the origins of the Zoroastrian faith, this e-book argues that the intransigent competition to the cult of the daēvas, the traditional Indo-Iranian gods, is the foundation of the advance of the 2 crucial doctrines of Zoroastrianism: cosmic dualism and eschatology (fate of the soul after dying and its passage to the opposite world).

Additional resources for Exil und Diaspora. Begrifflichkeit und Deutungen in der Hebräischen Bibel und im antiken Judentum

Sample text

Weiss zitiert, SifreNum nach Ed. Horovitz, SifreDtn nach Ed. Finkelstein. Als Konkordanz dient Kosovsky, Otzar. Zitate aus dem MidrTann sind nach Ed. Hoffmann zitiert. 21 Eine Konkordanz zu MidrTann in Buchform fehlt, aber der Text der Ed. Hoffmann ist in die Datenbank Responsa aufgenommen. Da der Traktat ARN zwar relativ spät redigiert wurde, Teile aber schon aus der Zeit vor der Endredaktion der Mischna stammen22, ist er hier mit in die Reihe tannaitischer Literatur aufgenommen, in den Statistiken aber immer gesondert aufgeführt.

150-157); 2Kön 15,19f. Vgl. Donner, Geschichte 334-336; Schoors, Israel und Juda 93f. Ob auch Juda in den Krieg verwickelt war und König Asarja in den Annalen (Ann. 19*:1 bzw. Z. 123) als Tributpflichtiger aufgeführt wird, ist umstritten (vgl. Donner, Geschichte 335f; R. Borger in: TUAT I,370, Anm. 123a; Becking, Samaria 2f; K. L. Younger in: COS 2,285, Anm. 10). In welchem Zusammenhang der syrisch-ephraimitische Krieg gegen Jerusalem mit dem Ziel der Bildung einer anti-assyrischen Koalition und der Feldzug Tiglat-Pilesers 734 v.

Einleitung 2 . EX IL UND D IAS P O R A – BE GRI FFE, K ON ZEP TE UND HISTORISCHE W I RKLICHKE IT Die beiden zentralen Begriffe, mit denen in der Forschung operiert wird, wenn es um das Phänomen der Existenz des jüdischen Volkes außerhalb des Israel-Landes geht, »Exil« und »Diaspora«, stammen aus unterschiedlichen sprachlichen und kulturellen Bezügen und finden auch in den modernen westlichen Sprachen als Lehn- bzw. Fremdworte in ganz verschiedenen Bereichen Anwendung. Es ist deshalb für den Gang dieser Untersuchung eine Begriffsklärung notwendig: Woher stammen diese Termini?

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 11 votes