Das Russland - Haus by John LeCarre, John le Carre

  • admin
  • April 2, 2017
  • German 3
  • Comments Off on Das Russland - Haus by John LeCarre, John le Carre

By John LeCarre, John le Carre

Show description

Read or Download Das Russland - Haus PDF

Similar german_3 books

Der Anlagestil deutscher Aktienfonds : eine portfoliobasierte Analyse mittels style-identifizierender Fundamentalfaktoren

Mit Hilfe der portfoliobasierten Analysemethodik, dem genauesten Verfahren zur Identifizierung des Investmentstils untersucht Andreas Postert den Anlagestil von seventy eight in Deutschland zugelassenen Aktienfonds und geht der Frage nach, ob die Fondsmanager eines bestimmten Anlagestils besonders erfolgreich agieren.

Die Kunst zu überzeugen : faire und unfaire Dialektik

Die Voraussetzungen erfolgreicher Argumentation (Dialektik) und moderner Rhetorik werden in diesem Buch uberzeugend dargestellt. Der Autor, selbst erfolgreich in der Beratung und im FuhrungskrCftetraining erfahren, erlCutert praxisgerechte Grundlagen. Das Buch hilft dem Leser, seine UberzeugungsfChigkeit in konkreten Situationen zu verbessern.

Additional info for Das Russland - Haus

Example text

Nicht komplett, aber immerhin einen Scott Blair. Meldet sich eine wütende Lady und sagt, ich soll mich zum Teufel scheren. Ich kenne einen Vertreter, Archie Parr, bereist für ihn Westengland. ‹ ›Der ist getürmt, Niki. Wieder mal verduftet. ‹ Ich versuch´s mit der Auskunft. London, die Home Counties. Kein Bartholomew verzeichnet. « sagte Palmer interessiert. »Sehen Sie, er ist verschwunden, ja? Er ist auch früher schon mal verschwunden. Dafür könnte es doch Gründe geben. Gründe, von denen Sie nichts wissen, weil Sie dazu nicht befugt sind.

Das eine Notizbuch aber – mit seinen verrückten Aphorismen und Zitaten, dem umfassenden Abscheu vor Politikern und Militärs, den willkürlichen Verweisen auf Puschkin, den reinen Renaissancemenschen, und Kleist, den reinen Selbstmörder – faszinierte ihn. Dringend kam ihm die Sache kaum vor, Verantwortung spürte er überhaupt nicht. Er war Diplomat und kein Freund, wie man die Spione nannte. Und Freunde waren in Palmers Zoologie Leute ohne die geistige Pferdestärke für das, was Palmer war. Er machte auch gar keinen Hehl aus seinem Groll darüber, daß das orthodoxe Foreign Office, dem er angehörte, immer mehr einer bloßen Deckorganisation für die skandalösen Aktivitäten der Freunde glich.

Bis zum heutigen Tag habe ich nicht begriffen, was aus meinen Vornamen geworden ist. « sagen sie. »Wo ist der sündige Syndikus? Holt mal den alten Rechtsverdreher her! « Ich bin schnell weichzuklopfen. Bei mir braucht man nicht lange rumzustottern. Horatio Benedict de Palfrey lautet mein Name, aber die ersten beiden können Sie gleich vergessen, und das »de« ist aus irgendeinem Grund noch nie jemandem aufgefallen. Beim Service bin ich Harry, und als gehorsamer Mensch bin ich Harry auch oft für mich selbst.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 45 votes