Chronische Krankheiten Zahlen, Daten, Analysen aus allen by Bernhard Badura; Catherine M Baase

  • admin
  • April 2, 2017
  • German 3
  • Comments Off on Chronische Krankheiten Zahlen, Daten, Analysen aus allen by Bernhard Badura; Catherine M Baase

By Bernhard Badura; Catherine M Baase

Show description

Read Online or Download Chronische Krankheiten Zahlen, Daten, Analysen aus allen Branchen der Wirtschaft ; [betriebliche Strategien zur Gesundheitsförderung, Prävention und Wiedereingliederung] PDF

Best german_3 books

Der Anlagestil deutscher Aktienfonds : eine portfoliobasierte Analyse mittels style-identifizierender Fundamentalfaktoren

Mit Hilfe der portfoliobasierten Analysemethodik, dem genauesten Verfahren zur Identifizierung des Investmentstils untersucht Andreas Postert den Anlagestil von seventy eight in Deutschland zugelassenen Aktienfonds und geht der Frage nach, ob die Fondsmanager eines bestimmten Anlagestils besonders erfolgreich agieren.

Die Kunst zu überzeugen : faire und unfaire Dialektik

Die Voraussetzungen erfolgreicher Argumentation (Dialektik) und moderner Rhetorik werden in diesem Buch uberzeugend dargestellt. Der Autor, selbst erfolgreich in der Beratung und im FuhrungskrCftetraining erfahren, erlCutert praxisgerechte Grundlagen. Das Buch hilft dem Leser, seine UberzeugungsfChigkeit in konkreten Situationen zu verbessern.

Additional resources for Chronische Krankheiten Zahlen, Daten, Analysen aus allen Branchen der Wirtschaft ; [betriebliche Strategien zur Gesundheitsförderung, Prävention und Wiedereingliederung]

Example text

Huber, Bern [36] Murray CJL, Lopez AD (1997) Alternative projections of mortality and disability by cause 1990–2020: Global burden of Disease Study. S. Diabetes Care 21:1122–1128 [38] Panzram G (1987) Mortality and survival in type 2 diabetes mellitus. Diabetologia, 30:123–131 [39] Rathmann W, Haastert B, Icks A, Löwel H, Meisinger C, Holle R, Giani G (2003) High prevalence of undiagnosed diabetes mellitus in Southern Germany: Target populations for efficient screening. The KORA survey 2000. Diabetologia 46:182–189 [40] Reddy, K S (2004) Cardiovascular disease in non-western countries.

2 Bewertung arbeitsbedingter Einflüsse Die Kenntnis arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren, d. h. Einflüssen aus der Arbeitswelt, die Gesundheitsbeeinträchtigungen und Erkrankungen 2 32 K. Kuhn verursachen oder mitverursachen bzw. eine außerberuflich erworbene Erkrankung oder eine gesundheitliche Disposition ungünstig beeinflussen können, reicht für eine erfolgreiche Prävention nicht aus. Entscheidend ist weiterhin die Kenntnis über das Auftreten und die Verteilung dieser arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren in bestimmten Berufsgruppen, Branchen und bei bestimmten Tätigkeiten.

Kuhn die Betroffenen einbeziehen), d. h. ihrer gezielten Wirksamkeit beurteilen lassen. BG Chemie, Bundesarbeitgeberverband Chemie und IG ChemiePapier-Keramik haben ein gemeinsames Positionspapier zur Prävention arbeitsbedingter Gesundheitsgefahren entwickelt [21]. Dort wird der Begriff der arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren wie folgt beschrieben: „Arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren sind Einflüsse, die – allgemein oder im Einzelfall – im nachvollziehbaren Zusammenhang mit dem Arbeitsplatz oder der Tätigkeit über das allgemeine Lebensrisiko hinaus die Gesundheit beeinträchtigen können ...

Download PDF sample

Rated 4.76 of 5 – based on 46 votes