Anatomie und Physiologie - Arbeitsbuch: für Pflege- und by Udo M. Spornitz

  • admin
  • April 2, 2017
  • German 1
  • Comments Off on Anatomie und Physiologie - Arbeitsbuch: für Pflege- und by Udo M. Spornitz

By Udo M. Spornitz

Das Lern- und Arbeitsbuch zum großen „Spornitz" hilft Auszubildenden in Gesundheitsfachberufen, die Vorgänge im menschlichen Körper zu verstehen und nachzuvollziehen: Komplexe Zusammenhänge von Anatomie und Physiologie werden anhand anatomischer Abbildungen zum Beschriften, Lückentexten, Suchbildern und Fallbeispielen anschaulich vermittelt. Das Arbeitsbuch ist durchgehend vierfarbig gestaltet.

Show description

Read Online or Download Anatomie und Physiologie - Arbeitsbuch: für Pflege- und Gesundheitsfachberufe PDF

Best german_1 books

Additional info for Anatomie und Physiologie - Arbeitsbuch: für Pflege- und Gesundheitsfachberufe

Example text

F. g. h. Kompakta Markhöhle (Cavitas medullare) Knochenhaut (Periost) Knochenbälkchen (Spongiosa) 2. 1. 8. 3. 7. 6. 4. 5. 1 9. 2) Bitte beschriften Sie die unten stehende Abbildung mit den folgenden Begriffen. a. Gelenkschleimbeutel (Bursa articularis) b. Gelenkspalt mit Gelenkflüssigkeit (Synovia) c. Gelenkknorpel d. e. f. g. h. Sehne Knochenhaut (Periost) Kompakta Spongiosa Gelenkkapsel 2. 1. 3. 8. 4. 7. 6. 5. Punkte: _____ von 7 54 Bewegungsapparat allgemein 10. 2) Bitte beschriften Sie die unten stehende Abbildung mit den folgenden Begriffen.

Nerven sind prinzipiell myelinisiert. 1. Fehler: __________________________________________ 2. Fehler: __________________________________________ 3. Fehler: __________________________________________ Punkte: _____ von 6 13. 5) Bitte markieren Sie die 3 Fehler im folgenden Text. Straffes faseriges Bindegewebe ist überall dort anzutreffen wo kaum mechanische Belastung auftritt. Dieser Gewebetyp enthält viele Zellen und Grundsubstanz. Der Stoffwechsel ist deut- 38 Histologie lich geringer als im lockeren Bindegewebe und die Anzahl der Blutgefäße sowie der freien Bindegewebszellen ist ebenfalls stark reduziert.

F. g. h. Mitochondrium Neurotubuli Axon postsynaptische Membran 1. 8. 7. 6. 2. 5. 3. 4. Punkte: _____ von 7 Histologie 37 3 12. Nerven Bitte markieren Sie die 3 Fehler im folgenden Text. Die Nerven verbinden die Körperperipherie mit dem ZNS. Solche Nerven, die nur zum ZNS leitende Fasern enthalten, werden als motorische Nerven bezeichnet. Solche die nur vom ZNS in die Peripherie leitende Fasern enthalten, werden als afferente Fasern bezeichnet. Nerven sind gemischt, d. h. es kommen sowohl efferente als auch afferente Fasern im gleichen Nerv vor.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 48 votes